Hausarbeiten

In der Teilnahmeform 1 fertigen Sie inklusive Examenspredigt 14 Hausarbeiten an; in der Teilnahmeform 2 sind es 10 Hausarbeiten. Die Themen werden durch die Dozent*innen festgelegt und zusammen mit Literaturlisten im betreffenden Seminar vorgestellt. Als Richtinie für den Umfang gilt je nach Thema 10 bis 20 Seiten.
In den Hausarbeiten setzen Sie sich auch mit Fachliteratur auseinander. Bitte beachten Sie dazu die üblichen Regeln für Zitate und die Wiedergabe von Inhalten anderer Autor*innen.

Hier finden Sie unsere: Muster-Hausarbeit (PDF)

Die Hausarbeiten werden schriftlich dem Dozenten / der Dozentin zugeschickt und gleichzeitig digital im KFU-Büro eingereicht. Das KFU-Büro soll in jedem Fall über die Abgabe informiert werden.
Die ersten beiden Hausarbeiten (Synoptikerexegese/-fragen und AT-Exegese) sind mit einem festen Abgabetermin verbunden.




Weiter geht es in Kurs 30 mit dem vierten Wochenendseminar. Das Thema lautet "Die Reich-Gottes-Verkündigung Jesu und unsere Predigt". Die Termine im April und Mai lauten: Niederndodeleben 20.-22.04., Röhrsdorf 27.-29.04. sowie Neudietendorf und Meißen parallel vom 04.-06.05.2018.
 

Mit dem WS 12 fand die vorerst letzte Veranstaltung im Kurs 29 statt. Für einen Teil unserer Studierenden schließt sich nun die Examensphase an, die im Juni 2018 mit dem Examensprüfungen den Kurs beendet.
Bis dahin gilt es noch die restlichen Hausarbeiten zu bewältigen sowie die Examenspredigt vorzubereiten (TN-Form 1).
Wir wünschen recht viel Schaffenskraft!