Dipl.-theol. Alexander Wieckowski (KG)

Dipl.-theol. Alexander Wieckowski

Geboren am 15.11.1977 in Pirna
Besuch der Schule in Dresden
Studium der Theologie in Leipzig und Heidelberg
Vikariat in Brandis-Beucha und Wurzen
Seit 2007 Pfarrer in Großhennersdorf-Rennersdorf und Ruppersdorf/Oberlausitz
Verheiratet, 1 Kind
Ehrenritter des Johanniterordens
KFU-Dozent für Kirchengeschichte, Schwerpunkt: Alte Kirche, Mittelalter, Frömmigkeitsgeschichte

Veröffentlichungen (Auswahl)
Evangelische Beichtstühle in Sachsen. Beucha 2005.
Evangelische Privatbeichte und Beichtstühle: Beobachtungen zu einem fast vergessenen Kapitel lutherischer Frömmigkeitsgeschichte in Leipzig und Umgebung. In: Stadtgeschichte: Mitteilungen des Leipziger Geschichtsvereins e.V. Jahrbuch 2006, 67-108.
Mit Beate Wieckowski: Sakramentsnischen in Dorfkirchen im nordwestsächsischen Raum. In: Zur Kirche gehört mehr als ein Kruzifix. Studien zur mitteldeutschen Kirchen- und Frömmigkeitsgeschichte. Festgabe für Gerhard Graf zum 65. Geburtstag/ hrsg. von Michael Beyer; Martin Teubner; Alexander Wieckowski. Leipzig 2008, 251-264. (Herbergen der Christenheit, Sonderband; 13)







Der KFU wünscht allen Menschen ein gesegnetes Jahr 2019!
 

Mit Beginn dieses Jahres startet auch die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs. Kurs #31 wird ab Herbst 2019 an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.

Für unsere Studierenden im aktuellen Kurs 30 ist mit dem vergangenen siebten Wochenendseminar das Studienjahr 2018 abgeschlossen.
Weiter geht es nach dem Jahreswechsel ab Januar mit dem WS 8 zum Thema: "Rechtfertigung und Reformation".
Die Termine: Niederndodeleben 11.-13. Januar, Neudietendorf 18. bis 20. Januar, Kohren-Sahlis 25. bis 27. Januar und Meißen 1. bis 3. Februar.