Dr. theol. David Wagner (AT)

geboren 1971 in Grimma; verheiratet, 3 Kinder;
1988-1990 Ausbildung zum Elektromechaniker;
1990-1991 Zivildienst;
1991-1992 Humanistisches Vorausbildungsjahr am Theologischen Seminar Leipzig;
1992-1999 Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Leipzig und studentische Hilfskraft am Institut für Alttestamentliche Wissenschaft der Theologischen Fakultät Leipzig mit Lehrtätigkeit;
2004 Promotion bei Prof. Dr. Rüdiger Lux mit der Arbeit "Geist und Tora";
2003-2004 Lehrkaft an der Fachschule für Altenpfleger Leipzig im Fach "Lebens- und Glaubensfragen" beim Deutschen Erwachsenenbildungswerk e.V.;
2004-2007 Vikariat in der Ev.-Luth. Kirche in Thüringen;
2007-2009 Gemeindepfarrer in Bürgel II-Hainspitz mit erweiterten Auftrag für den Evangelischen Religionsunterricht an der Regelschule Eisenberg;
2009-2012 Schulpfarrer in Gera mit Einsatz im Evangelischen Religionsunterricht in der Sekundarstufe II (Teildienstauftrag);
seit 2010 Gemeindepfarrer in Neustadt an der Orla (bis 2012 mit Teildienstauftrag, seit 2013 mit vollem Dienstauftrag wegen Elternzeitvertretung)
Veröffentlichungen im Bereich Altes Testament:
Geist und Tora. Studien zur göttlichen Legitimation und Delegitimation von Herrschaft im Alten Testament anhand der Erzählungen über König Saul, Arbeiten zur Bibel und ihrer GEschichte 15, Leipzig 2005.
Art. Krone / Krönung (AT), in: Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet, 2008, www.wibilex.de.
Hiob lesen - leben lernen. Erwägungen zur gegenwärtigen Rolle der Hebräischen Bibel in Schule und Gesellschaft am Beispiel des Buches Hiob, in: A. Berlejung/R. Heckl, Ex oriente Lux (FS Rüdiger Lux), Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte 39, Leipzig 2012, S. 605-621










Der KFU wünscht allen Menschen ein gesegnetes Jahr 2019!
 

Mit Beginn dieses Jahres startet auch die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs. Kurs #31 wird ab Herbst 2019 an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.

Für unsere Studierenden im aktuellen Kurs 30 ist mit dem vergangenen siebten Wochenendseminar das Studienjahr 2018 abgeschlossen.
Weiter geht es nach dem Jahreswechsel ab Januar mit dem WS 8 zum Thema: "Rechtfertigung und Reformation".
Die Termine: Niederndodeleben 11.-13. Januar, Neudietendorf 18. bis 20. Januar, Kohren-Sahlis 25. bis 27. Januar und Meißen 1. bis 3. Februar.