Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Beintker

geb. 1947 in Berlin. Nach dem Studium der Theologie in Jena und Halle/Saale von 1972 bis 1984 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sektion Theologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 1972 Promotion, 1975 Ordination, 1984 Habilitation, danach Dozent, ab 1990 Professor für Systematische Theologie und 1991/92 Prorektor für Geisteswissenschaften in Halle. Seit 1992 Professor für Systematische Theologie und Direktor des Seminars für Reformierte Theologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seit 2003 Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Dozent im KFU seit 1973.

Buchveröffentlichungen (Auswahl): Rechtfertigung in der neuzeitlichen Lebenswelt, Tübingen 1998; Geschenktes Leben, Leipzig 2002; (Hg. mit Chr. Link und M Trowitzsch), Karl Barth in Deutschland (1921-1935), Zürich 2005; (Hg. mit M. Ahme) Theologische Ausbildung in der EKD, Leipzig 2005; (Hg. mit Chr. Link und M Trowitzsch), Karl Barth im europäischen Zeitgeschehen (1935–1950), Zürich 2010.