Der Kirchliche Fernunterricht (KFU) bietet eine fundierte Ausbildung in den fünf Fächern der Evangelischen Theologie.

In insgesamt 349 Unterrichtsstunden erwerben die Kursteilnehmer*innen umfassende Grundkenntnisse und eine eigene theologische Kompetenz. Schriftliche Hausarbeiten, Predigten und eine Bibelarbeit in einer Gemeinde ermöglichen die Vertiefung und Anwendung. Die KFU-Seminare bieten Ihnen anregende Lerngemeinschaften und gelebte Spiritualität.

Die Ausbildung im Kirchlichen Fernunterricht geht vom Gedanken des Priestertums aller Glaubenden aus.

Sie sind in der Gemeinde engagiert, arbeiten vielleicht schon als Lektorin oder Lektor im Gottesdienst mit? Oder Sie sind einfach nur neugierig, mehr über den christlichen Glauben und die Inhalte evangelischer Theologie zu erfahren? Dann finden Sie im KFU die theologische Qualifikation und Bildung, die Sie suchen. Der KFU macht sprachfähig im Reden von Gott. Sie lernen begründet Auskunft zu geben über den christlichen Glauben. Die Ausbildung im KFU bereitet auf einen wunderbaren Dienst vor: allen Menschen die Botschaft von der freien Gnade Gottes weiterzusagen.

Die Gewinnung, Begleitung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen gehört für die evangelische Kirche zu den wichtigsten Zukunftsaufgaben.

Es gibt unterschiedliche Formen der Teilnahme am KFU. Der Besuch des KFU zur Vorbereitung auf den ehrenamtlichen Dienst als Prädikantin oder Prädikant schließt ein Examen in allen Studienfächern ein. Für alle, die diesen Dienst nicht anstreben, ist auch eine Teilnahme ohne Examen und ohne die praktisch-theologischen Hausarbeiten möglich. Während der Ausbildung im KFU werden Sie von einer Mentorin oder einem Mentor Ihrer Wahl begleitet.

Für Studierende aus den Ev. Kirchen in Mitteldeutschland (EKM), Anhalt (ELKA), Sachsen (EVLKS), sowie aus Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) ist das Studium gebührenfrei. Selbst zu bezahlen sind die Tagessätze in den Tagungshäusern, die Reisekosten und die Fachliteratur. In finanziellen Notlagen kann der KFU Beihilfen gewähren, so dass niemand aus diesem Grund auf die Teilnahme verzichten muss. Studierende aus anderen Landeskirchen zahlen eine Studiengebühr von 2.500 € (inkl. Repetitorium und Examen).
 



Hinweis

Die Kolleg*innen des Gemeindedienstes bauen Lagerkapazitäten ab und bieten verschiedene Materialien für Mitarbeitende im Verkündigungsdienst zum kostenlosen Bezug an! Informationen dazu und zu den angebotenen Produkten finden sich HIER.

KFU-Kurs 31

Mit den Veranstaltungen zum WS 11 sind nunmehr die vorletzten Einheiten im Kurs 31 passé. Für Diejenigen, die nicht die Examensprüfungen kommendes Jahr anstreben, markiert das bevorstehende 12. Wochenendseminar gleichzeitig den Kursabschluss. Thema des WS 12 wird sein "Die Kirche, in der wir leben". Die Termine lauten: A-Kurs, Niederndodeleben 21.-23.10.22; B-Kurs, Neudietendorf 28.-30.10.22; C-Kurs, Kohren-Sahlis 04.-06.11.22 und D-Kurs, Meißen vom 11.-13.11.22. Wir wünschen allen Studierenden eine gelingende Schlussveranstaltung!

KFU-Kurs 32

Nahezu zeitgleich mit dem Abschluss von Kurs 31 steht der neue Kurs 32 bereits in den Startlöchern. Mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich in den vier Kursgruppen zusammengefunden und möchten theologische Bildung und geistliche Gemeinschaft erleben. Wir freuen uns mit ihnen auf interessante Begegnungen und erkenntnisreichen Austausch. Hier die Termine zum 2. Wochenendseminar (Thema: "Methoden theologischen Arbeitens"): A-Kurs, Niederndodeleben 18.-20. November 2022; C-Kurs, Kohren-Sahlis und D-Kurs, Meißen zeitgleich: 25. bis 27. November 2022 und B-Kurs, Neudietendorf 2. bis 4. Dezember 2022.

Examen 2022

Herzlichen Glückwunsch zum Examensabschluss 2022 und der größeren Gruppe aus Kurs 31 gutes Gelingen für das Examen 2023!