Dr. theol. Sven Petry (AT)

Dr. theol. Sven Petry - geboren 1976 in Lemgo
- seit 2016 verheiratet, vier Kinder
- 1995 Allgemeine Hochschulreife am Städtischen Gymnasium Bergkamen
- Studium der Evangelischen Theologie an der Kirchlichen Hochschule Bethel (Bielefeld),
an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sowie an der Georg-August-Universität Göttingen
- 2003 Erste Theologische Prüfung (Evangelische Kirche von Westfalen)
- Stipendiat im DFG-Graduiertenkolleg 896 "Götterbilder - Gottesbilder - Weltbilder.
Polytheismus und Monotheismus in der Welt der Antike" (2004-2006) an der Universität Göttingen
- dort 2007 Promotion zum Dr. theol.
- 2007 bis 2009 Vorbereitungsdienst in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens
- seit Dezember 2009 Pfarrer für die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Tautenhain-Ebersbach-Nauenhain mit den Schwesterkirchgemeinden Frauendorf, Hopfgarten und
Oberfrankenhain (Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Kirchenbezirk Glauchau-Rochlitz)

Publikationen

Die Entgrenzung JHWHs. Monolatrie, Bilderverbot und Monotheismus im Deuteronomium, in
Deuterojesaja und im Ezechielbuch, Forschungen zum Alten Testament 2. Reihe Band 27,
Tübingen (Mohr Siebeck) 2007 (Dissertation)

Fürchtet euch Nicht. Warum nur Vertrauen unsere Gesellschaft retten kann,
Köln (Eichborn) 2017

Das Gottesbild des Bilderverbots, in: Die Welt der Götterbilder. Herausgegeben von Brigitte
Groneberg und Hermann Spieckermann unter Mitarbeit von Frauke Weiershäuser, BZAW
376, Berlin/New York (De Gruyter) 2007, S. 257-271

Art. Gott / Gottesbild (AT), in: Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet
(www.wibilex.de), 2012

Art. Idol / Idolatry (Hebrew Bible/Old Testament), in: Encyclopedia of the Bible and Its
Reception (EBR), Vol. 12, De Gruyter 2016

Diverse Rezensionen in "Review of Biblical Literature"




Mit Beginn dieses Jahres hat nun auch die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs begonnen. Kurs #31 wird ab Herbst 2019 an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Gern bieten wir für interessierte Bewerber und Bewerberinnen einen "Schnuppertag" an eines der Kurswochenenden des aktuellen Kurses 30 an. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.

Für unsere Studierenden im aktuellen Kurs 30 ist nun der restliche Februar veranstaltungsfrei. Weiter geht es umso intensiver mit der zweiten Seminarwoche im März zum Thema: "Ich glaube an den Heiligen Geist..." (Theologie des 3. Artikels). Die Termine: Niederndodeleben 1.-7. März, Meißen 8.-14. März, Kohren-Sahlis 15.-21. März und Neudietendorf 22.-28. März.