Dr. theol. habil. Annegret Freund (PT)


Dr. theol. habil. Annegret Freund

Dr. theol. habil. Annegret Freund (PT)
- geb. 1957 in Nordhausen.
- Studium der Theologie in Halle/Saale und Jena.
- Wiss. Assistentin in Systematischer Theologie an der FSU Jena.
- 1989 Promotion mit einer Dissertation über das Gewissensverständnis in der evangelischen Dogmatik und Ethik im 20. Jahrhundert.
- Ordination. 1989 bis 2004 Predigt- und Seelsorgeauftrag in Kleinbucha bei Orlamünde.
- 1992 bis 1996 Wiss. Mitarbeiterin in Praktischer Theologie an der FSU Jena.
- 1996 bis 2002 Wiss. Assistentin in Religionspädagogik an der FSU Jena.
- 2001 Habilitation in Praktischer Theologie (Habilitationsschrift: Predigt und Interaktionale Bibelarbeit. Studien zu einer praktisch-theologischen Hermeneutik in homiletisch-methodischem Interesse).
- 2001 bis 2004 Lehrstuhlvertretungen an der HU Berlin, der Universität Leipzig und der FSU Jena.
- 1990 bis 1996 KFU-Dozentin für Systematische Theologie.
- 2001 bis 2004 KFU-Dozentin für Praktische Theologie.
- 2004 bis 2011 Leiterin des Gemeindekollegs der VELKD in Celle und Neudietendorf.
- 2011/12 Kontaktsemester in Kyoto/Japan.
- Seit 2008 tätig als Gemeindeberaterin, ausgebildet am IPOS der EKHN.
- Seit 2015 Rektorin des KFU.







Der KFU wünscht allen Menschen ein gesegnetes Jahr 2019!
 

Mit Beginn dieses Jahres startet auch die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs. Kurs #31 wird ab Herbst 2019 an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.

Für unsere Studierenden im aktuellen Kurs 30 ist mit dem vergangenen siebten Wochenendseminar das Studienjahr 2018 abgeschlossen.
Weiter geht es nach dem Jahreswechsel ab Januar mit dem WS 8 zum Thema: "Rechtfertigung und Reformation".
Die Termine: Niederndodeleben 11.-13. Januar, Neudietendorf 18. bis 20. Januar, Kohren-Sahlis 25. bis 27. Januar und Meißen 1. bis 3. Februar.