PD Dr. theol. Gisa Bauer (KG)

PD Dr. theol. Gisa Bauer Geb. 1970, aufgewachsen in Sachsen, 1986 bis 1989 wegen Nichtzulassung zur Erweiterten Oberschule Berufsausbildung zur Diätköchin und Tätigkeit als Köchin und Diätköchin, 1989 bis 1998 Vorausbildung für das Theologiestudium am Kirchlichen Seminar Leipzig und Theologiestudium in Leipzig, 1999 bis 2011 wissenschaftliche Angestellte/Assistentin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kirchengeschichte des Instituts für Kirchengeschichte der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig, 2005 Promotion, 2011 Habilitation, 2011/12 Studienleiterin beim Kirchlichen Fernunterricht, 2012-2016 wissenschaftliche Referentin für Ostkirchen am Konfessionskundlichen Institut des Evangelischen Bundes, Sommersemester 2012 Dozentin für Kirchengeschichte am Departement für Geschichte, Patrimonium und Protestantische Theologie der Lucian-Blaga-Universität Sibiu/Hermannstadt (Rumänien), Sommersemester 2014 und 2015 Vertretungsprofessorin an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München, seit 2012 Privatdozentin an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig.

  • Kulturprotestantismus und frühe bürgerliche Frauenbewegung in Deutschland: Agnes von Zahn-Harnack (1884-1950). Leipzig 2006
  • Evangelikale Bewegung und evangelische Kirche in der Bundesrepublik Deutschland. Geschichte eines Grundsatzkonflikts (1945 bis 1989). Göttingen 2012

  • Forschungsschwerpunkte: Neuzeit und kirchliche Zeitgeschichte, Frömmigkeits-, Mentalitäts- und Kulturgeschichte, Konfessions- und Ostkirchenkunde, Geschichte Russlands und der osteuropäischen Länder, Frauengeschichte und feministische Kirchengeschichtsschreibung, Fundamentalismusforschung.







    Der KFU wünscht allen Menschen ein gesegnetes Jahr 2019!
     

    Mit Beginn dieses Jahres startet auch die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs. Kurs #31 wird ab Herbst 2019 an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.

    Für unsere Studierenden im aktuellen Kurs 30 ist mit dem vergangenen siebten Wochenendseminar das Studienjahr 2018 abgeschlossen.
    Weiter geht es nach dem Jahreswechsel ab Januar mit dem WS 8 zum Thema: "Rechtfertigung und Reformation".
    Die Termine: Niederndodeleben 11.-13. Januar, Neudietendorf 18. bis 20. Januar, Kohren-Sahlis 25. bis 27. Januar und Meißen 1. bis 3. Februar.