Prof. Dr. theol. Karl-Wilhelm Niebuhr (NT)

Prof. Dr. theol. Karl-Wilhelm Niebuhr

- geb. am 23. Februar 1956 in Neuruppin, verheiratet, vier Kinder
- 1975-1981 Studium der Evangelischen Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg
- 1981-1985 Wissenschaftlicher Assistent im Fach Neues Testament bei Traugott Holtz
- 1986 Promotion in Halle
- 1983-1986 Vikariat, Zweites Theologisches Examen, Ordination
- 1986-1994 Wissenschaftlicher Oberassistent an der Theologischen Fakultät Halle
- 1991 Habilitation
- 1992-1993 Feodor-Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung, Visiting Fellow at Clare Hall Cambridge (UK)
- 1994-1996 Professor für Biblische Theologie an der Technischen Universität Dresden
- seit 1997 Professor für Neues Testament an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
- Forschungsschwerpunkte: Frühjudentum und Neues Testament, Paulus, Jakobusbrief
Ausgewählte Veröffentlichungen:
- Gesetz und Paränese. Katechismusartige Weisungsreihen in der frühjüdischen Literatur, WUNT 2,28, Tübingen 1987
- Heidenapostel aus Israel. Die jüdische Identität des Paulus nach ihrer Darstellung in seinen Briefen, WUNT 62, Tübingen 1992
- Grundinformation Neues Testament. Eine bibelkundlich-theologische Einführung, hg. v. K.-W. Niebuhr, UTB 2108, Göttingen 2000, 22003, 32008 (um zwei Kapitel erweitert), 42011
- Vollständige Publikationsliste: hier





Der über Studienleiter Pfarrer Markert bestehende wechselsei-tige Austausch mit Schwestern und Brüdern der Evangelisten-ausbildung in Oldonyosambu / Tansania, führte in diesem Jahr eine sechsköpfige Reisegruppe zu spannenden Begegnungen an interessante Orte in Mittel-deutschland. Auch der KFU war Ziel einer Etappe (siehe Bild). Zum Mitverfolgen und Nachlesen dieser herzlichen Partnerschaft existiert ein Blog - schauen Sie doch mal auf Tansania Lernreise.

Die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs endet am 30. Juni 2019. Kurs #31 wird dann ab Herbst dieses Jahres an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Gern bieten wir für interessierte Bewerber und Bewerberinnen einen "Schnupper-tag" an einem der Kurswochen-enden des aktuellen Kurses 30 im Juni an. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.
Vor der Sommerpause im Juli finden für Kurs 30 noch die Veran-staltungen zum WS 10 mit dem Thema "Im Gespräch mit und vor Gott" statt. Die Termine lauten: Neudietendorf 14.-16. Juni, Niederndodeleben: 21.-23. Juni sowie Kohren-Sahlis und Meißen parallel vom 28.-30. Juni. Wir wünschen interessante Kurstage!