Dr. Marianne Schröter (ST)


Dr. Marianne Schröter - geboren 1969 in Halle (Saale)
- verheiratet
- 1985-1987 Erweiterte Oberschule (Abitur) in Halle (Saale)
- 1987-1989 Studium an der Musikhochschule »Franz Liszt«, Weimar (Zwischenprüfung)
- 1989-1990 Gemeindepraktikum an St. Georgen in Halle (Saale)
- 1990-1997 Studium der Ev. Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Diplom)
- 1998-2000 wiss. Mitarbeiterin im DFG-Projekt »Selbstaufklärung der Aufklärung«
2001-2003 Eventmanagerin des Universitätsjubiläums und Kuratorin der Landesausstellung Sachsen-Anhalt 2002
»EMPORIUM. 500 Jahre Universität Halle-Wittenberg«
- 2001-2005 Assistentur am Lehrstuhl für Altes Testament (Prof. Dr. Ernst-Joachim Waschke)
und 2008 an der Theol. Fakultät der MLU Halle-Wittenberg
- seit 2002 durchgehend akademische Lehrtätigkeit in den Fächern AT und ST (seit 2008)
- 2007 Mitarbeiterin für Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit in den Franckeschen Stiftungen zu Halle
- 2008 Julius-Schniewind-Preis für hermeneutische Theologie
- 2008 Verteidigung der Dissertation »Aufklärung durch Historisierung. Johann Salomo Semlers Hermeneutik des Christentums«
mit dem Prädikat summa cum laude an der Theologischen Fakultät Halle
- 2008-2010 Dozentur (Hochdeputatstelle) im FB Ev. Theologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
- seit 2010 Arbeit am Habilitationsprojekt »Das Verhältnis von Theologie und Religionswissenschaft bei Harnack, Troeltsch, Otto und Tillich«
- 2010-2013 Leiterin der Nachwuchsforschergruppe »Aufklärung und Religion in interkulturellen Bezügen« und
wiss. Koordinatorin am Exzellenznetzwerk »Aufklärung - Religion - Wissen«
- seit 2013 Geschäftsführerin der Stiftung LEUCOREA, Alte Universität Wittenberg







Der über Studienleiter Pfarrer Markert bestehende wechselsei-tige Austausch mit Schwestern und Brüdern der Evangelisten-ausbildung in Oldonyosambu / Tansania, führte in diesem Jahr eine sechsköpfige Reisegruppe zu spannenden Begegnungen an interessante Orte in Mittel-deutschland. Auch der KFU war Ziel einer Etappe (siehe Bild). Zum Mitverfolgen und Nachlesen dieser herzlichen Partnerschaft existiert ein Blog - schauen Sie doch mal auf Tansania Lernreise.

Die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs endet am 30. Juni 2019. Kurs #31 wird dann ab Herbst dieses Jahres an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Gern bieten wir für interessierte Bewerber und Bewerberinnen einen "Schnupper-tag" an einem der Kurswochen-enden des aktuellen Kurses 30 im Juni an. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.
Vor der Sommerpause im Juli finden für Kurs 30 noch die Veran-staltungen zum WS 10 mit dem Thema "Im Gespräch mit und vor Gott" statt. Die Termine lauten: Neudietendorf 14.-16. Juni, Niederndodeleben: 21.-23. Juni sowie Kohren-Sahlis und Meißen parallel vom 28.-30. Juni. Wir wünschen interessante Kurstage!