Michael Markert (ST)


Michael Markert

geb. und getauft 1964 in Karl-Marx-Stadt;
1980-1983 Berufsausbildung zum Gas- und Wärmenetzmonteur mit Abitur, 1983-1990 Theologiestudium in Leipzig und Erfurt, 1990-1991 Studium am Lutheran Theological Seminary at Philadelphia, Master of Sacred Theology (STM), 1990-1992 Vikariat und Zweites Theologisches Examen, seit 1992 verheiratet, 1992-1997 wiss. Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig, 1992-1997 Predigtauftrag in der Taborkirchgemeinde Leipzig, 1994 Ordination in der Taborkirche Leipzig, 1997-2009 Pfarrer in der Michaelisgemeinde, später Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde Leipzig, 1999-2006 Mitglied der Kommission für Glauben und Kirchenverfassung des ÖRK, Mitarbeit an verschiedenen Projekten;
seit 2009 Referent am Pastoralkolleg Meißen und Studienleiter im KFU

Buchveröffentlichungen (Auswahl): (Hg. mit U. Kühn und M. Petzoldt) Christlicher Wahrheitsanspruch zwischen Fundamentalismus und Identität, Texte der Theologischen Tage 1996. Leipzig, 1998;
(Mitarbeit) Nurturing Peace, Theological Reflections on Overcoming Violence, ed. by Deenabandhu Manchala. Geneva, 2005; (Mitarbeit) Kleines Lexikon zum Christentum. Leipzig, 2007.








Mit Beginn dieses Jahres hat nun auch die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs begonnen. Kurs #31 wird ab Herbst 2019 an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Gern bieten wir für interessierte Bewerber und Bewerberinnen einen "Schnuppertag" an eines der Kurswochenenden des aktuellen Kurses 30 an. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.

Für unsere Studierenden im aktuellen Kurs 30 ist nun der restliche Februar veranstaltungsfrei. Weiter geht es umso intensiver mit der zweiten Seminarwoche im März zum Thema: "Ich glaube an den Heiligen Geist..." (Theologie des 3. Artikels). Die Termine: Niederndodeleben 1.-7. März, Meißen 8.-14. März, Kohren-Sahlis 15.-21. März und Neudietendorf 22.-28. März.