Dr. theol. Sören Swoboda (NT)


Dr. theol. Sören Swoboda

- geboren 1978 in Burgstädt, verheiratet, 3 Kinder
- seit 1997, bis 2006 gewerbliche Tätigkeit als Kleinkünstler
- 1999-2006 Studium der Theologie in Leipzig und Jena
Abschlüsse: Diplom Theologe und 1. Kirchliches Examen
- 2002-2004 Studium Lehramt Philosophie/Ethik und Geschichte
Abschluss: Zwischenprüfung
- 2011-2013 und 2016 Studium Lehramt ev. Religion und Geschicht
Abschluss: 1. Staatsexamen (mit Auszeichnung)
- 2006-2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der FSU Jena
2013 Promotion zum Dr. theol. (summa cum laude)
- 2013-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der DFG-Forschungsstelle "Metamorphosen des Todes" an der FSU Jena
- 9/10 2015 Lehrtätigkeit an der Faculdada Luterana de Teologia, Sao Bento do Sul (Brasilien)
- seit 2013 Dozent am Kirchlichen Fernunterricht
- seit 2017 Referandar am Gymnasium Flöha
- Mitglied bei Bündnis 90/die GRÜNEN


Publikationen (in Auswahl)

Monographien

1. Tod und Sterben im Krieg bei Josephus. Eine textpragmatische Untersuchung von Bellum und Antiquitates im Kontext griechisch-römischer Historiographie, Diss., Jena 2012 (598 Seiten)
2. Tod und Sterben im Krieg bei Josephus. Die Intentionen von Bellum und Antiquitates im Kontext griechisch-römischer Historiographie, Texts and Studies in Ancient Judaism 158, Tübingen 2014 (= überarbeitete Version der Dissertation, 601 Seiten)
3. Warum moralisch handeln? Eine Darstellung und Kritik der Antwort Peter Singers, Hamburg 2018 (362 Seiten)
4. Das Leben nach dem Tod. Josephus im Kontext antiker Geschichtsschreibung, Stuttgarter Bibelstudien, Stuttgart 2019 (im Druck, 179)

Aufsätze/Artikel

1. Die Rolle des Matthäusevangeliums für Luthers antijüdische Äußerungen in seinen drei 'großen Judenschriften', Archiv für Reformationsgeschichte 106 (2015), 115-155
2. Mitleid wecken im Flavischen Rom? Zur Plausibilisierung einer Intention des Josephus im Bellum Judaicum, Early Christianity 7/2 (2016), 155-185
3. Josephus' Political Vision. Policy and Career Ambitions, Journal for the Study of Judaism 47 (2016), 1-23
4. Die Inszenierung jüdischen Leides im Bellum Judaicum. Zu den Zielen des jüdischen Historikers Flavius Josephus, Vox Scripturae - Revista Teológica International, 23/1 (2016), 39-75
5. Tragic Elements in Josephus. Pity as a Goal of the Judean War and Greek Tragedy, Journal of Ancient Judaism 8 (2018), 257-27
6. Methoden der neutestamentlichen Exegese, in: Karl-Wilhelm (Hg.), Grundinformation Neues Testament, 52018 (zusammen mit K.-W. Niebuhr; im Druck; erscheint 2019)
7. Art. Redaction Criticism, in: Rodoljub Kubat/Predrag Dragutinovic (eds.), Lexicon of Biblical Exegesis, Belgrad 2018, 178f, veröffentlicht auf Serbisch (Етички приступ)
8. Art. Josephus (37/38 bis Anfang 2. Jh.), in: Heinzpeter Hempelmann/Uwe Swarat (Hgg.), Evangelisches Lexikon für Theologie und Gemeinde (ELThG), Bd. 2, Wuppertal 22015 (im Druck; erscheint 2019)


Forschungsschwerpunkte

- Antikes Judentum (v.a. Flavius Josephus)
- Griechisch-römische Historiographie
- Tod und Sterben in der Antike
- Matthäusevangelium
- Peter Singer










Der KFU wünscht allen Menschen ein gesegnetes Jahr 2019!
 

Mit Beginn dieses Jahres startet auch die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs. Kurs #31 wird ab Herbst 2019 an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.

Für unsere Studierenden im aktuellen Kurs 30 ist mit dem vergangenen siebten Wochenendseminar das Studienjahr 2018 abgeschlossen.
Weiter geht es nach dem Jahreswechsel ab Januar mit dem WS 8 zum Thema: "Rechtfertigung und Reformation".
Die Termine: Niederndodeleben 11.-13. Januar, Neudietendorf 18. bis 20. Januar, Kohren-Sahlis 25. bis 27. Januar und Meißen 1. bis 3. Februar.