PD Dr. theol. Michael Labahn (NT)

PD Dr. theol. Michael Labahn

- geboren 1964 in Braunschweig
- Studium der Ev. Theologie in Oberursel, Tübingen und Göttingen
- nach Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft bei Prof. Strecker und dem 1. Theol. Examen Repetent der Braunschweiger Landeskirche in Göttingen
- seit 1995 Wissenschaftlicher Assistent
- 1998 Promotion zum Dr. theol. an der Georg-August-Universität in Göttingen und Zweites Theol. Examen in Magdeburg (Vikariat in Halle/S.).
- Bibliographie (Auszug), Monographien:
"Jesus als Lebensspender. Untersuchungen zu einer Geschichte der johanneischen Tradition anhand ihrer Wundergeschichten", BZNW 98, Berlin - New York, 1999;
"Offenbarung in Zeichen und Wort. Untersuchungen zur Vorgeschichte von Joh 6,1-25a und seiner Rezeption in der Brotrede", WUNT II/117, Tübingen 2000.
- Projekte:
Erzählte Geschichte - die Logienquelle als Erzählung. (Habilitation);
Übersetzung des griechischen Buchs Deuteronomium;
Wunderlogien und Wundererzählungen im Neuen Testament;
Mitarbeit am Neuen Wettstein. Leitung: Prof. Dr. Udo Schnelle;
Mitarbeit am Projekt Vetus Testamentum in Novo. Leitung: Prof. Dr. Hans Hübner, Göttingen.
- Mitgliedschaften:
European Association of Biblical Studies (EABS);
Society of Biblical Literature (SBL);
Rudolf-Bultmann-Gesellschaft für Hermeneutische Theologie e.V.










Der KFU wünscht allen Menschen ein gesegnetes Jahr 2019!
 

Mit Beginn dieses Jahres startet auch die offizielle Bewerbungsphase für den nächsten KFU-Kurs. Kurs #31 wird ab Herbst 2019 an den vier Tagungsorten Niederndodeleben (bei Magdeburg), Neudietendorf (bei Erfurt), Kohren-Sahlis (nahe Altenburg) und Meißen stattfinden. Nähere Informationen enthält unser aktueller Flyer. Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeitenden im KFU-Büro.

Für unsere Studierenden im aktuellen Kurs 30 ist mit dem vergangenen siebten Wochenendseminar das Studienjahr 2018 abgeschlossen.
Weiter geht es nach dem Jahreswechsel ab Januar mit dem WS 8 zum Thema: "Rechtfertigung und Reformation".
Die Termine: Niederndodeleben 11.-13. Januar, Neudietendorf 18. bis 20. Januar, Kohren-Sahlis 25. bis 27. Januar und Meißen 1. bis 3. Februar.